Springe zum Inhalt

“Präventives Ausdauertraining“ indoor

Heute ist ein guter Tag um dich selbst herauszufordern!

Sie möchten sich gerne wieder regelmäßig bewegen, suchen einen (Wieder-) Einstieg und möchten Ihre Ausdauerfähigkeit verbessern? Dann ist dieser Präventivkurs, für das Herz-Kreislauf System, bestimmt das Richtige für Sie. Es erwartet Sie ein präventives Ausdauertraining in der Halle (Indoor) mit Gleichgesinnten. In diesem Kurs möchten wir Ihr körperliches Wohlbefinden und Ihre Ausdauerfähigkeit nachhaltig verbessern. Sie setzen sich aktiv mit Ihrem Gesundheitsverständnis auseinander und erfahren mehr über die Zusammenhänge von Ausdauertraining und Gesundheit. In der Gruppe erlernen und erfahren Sie unterschiedliche Formen des Ausdauertrainings, mit und ohne Hilfsmittel, mit Spaß und Freude an der Bewegung. Hilfreiche Tipps für zu Hause erleichtern den Transfer in Ihren Alltag. Dieser Kurs richtet sich an alle, die etwas für ihr Herzkreislauf-System und ihre Ausdauer tun möchten. Anders als bei den klassischen Outdoor Ausdauersportarten Walking, Nordic-Walken oder Jogging, trainiert ihr hier in der Halle. Das Programm besteht aus verschiedenen Ausdauereinheiten sowie leichten Kräftigungsübungen für den ganzen Körper. Ziel dieses Kurses ist das Vermeiden von Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch eine präventive Bekämpfung der Risikofaktoren Bluthochdruck, Übergewicht, Bewegungsmangel und Stress, sowie den Aufbau von Schutzfaktoren.

Der 10 wöchige Kurs ist mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT zertifiziert und ist ebenfalls von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) geprüft und zertifiziert worden! Die Kursgebühren werden zu 80% (max. 75€) von den Krankenkassen erstattet.

Zielgruppe

  • Gesunde erwachsene Teilnehmer/innen (TN) mit Bewegungsmangel,
    Bewegungseinsteiger und -wiedereinsteiger, die jeweils ohne behandlungsbedürftige Erkrankungen
    sind.
  • Prüfe deine Gesundheit mit diesem Gesundheits-Check.
  • Errechne deine optimalen Trainingsbereiche
    
Zeit:Donnerstag, 17:00 bis 18:00 Teilnehmer:8 bis 15
Kursdauer:s. KursanmeldungOrt:Gymnastikhalle Neukirchen
Termine:10 x 1 h
Kursleitung:Wilfried
Kursgebühr Mitglieder:80,00€
Nichtmitglieder:
80,00€
Bemerkungen:Kurse 2 x pro Jahr
Die Kursgebühr wird von bis zu 80%  (max. 2 x 75€/Jahr) von den Gesetzlichen Krankenkassen (§ 20 SGB V) nach Antrag erstattet
Zertifikat
Kursanmeldung

Mitzubringen sind: lockere Sportbekleidung, saubere Hallenschuhe, Gymnastik- oder Isomatte, ggf. Pulsuhr, Handtuch, Getränk und gute Laune!

Bitte für die Kursanmeldung  (bis spätestens 5 Tage vor Kursbeginn)  die Kursanmeldung nutzen. Bitte beachten sie, dass diese Kursanmeldung verbindlich ist.

Bitte Kursgebühren von 80€ unmittelbar nach Kursbuchung ( 3 Tage) auf unser Konto "Sport&Gesund"  bei der Sparkasse Wetzlar IBAN: DE 97515500350002048965, überweisen. Erfolgt keine rechtzeitige Zahlung wird ggf. die Kursanmeldung storniert!

 

AUSDAUERTRAINING

Ausdauertraining bezeichnet eine Trainingsform zur Verbesserung der allgemeinen und der speziellen Ausdauer.

Aufgrund der positiven Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System und den Stoffwechsel (z.B. Vergrößerung der maximalen Sauerstoffaufnahme, Verbesserung der Atemökonomie) ist Ausdauertraining aus gesundheitlichen, präventiven und regenerativen Gründen im Fitness- und Gesundheitssport von großer Bedeutung und dient vielen Menschen zur Kompensation der beruflichen und umweltbedingten Belastungen.

Zur Verbesserung der Ausdauerleistungsfähigkeit haben sich unterschiedliche Ausdauertrainingsmethoden entwickelt:

  • Dauermethode: Die am häufigsten verwendete Methode zur Entwicklung der Grundlagenausdauer und der speziellen Ausdauer ist die Dauermethode mit kontinuierlicher Geschwindigkeit. Hierbei wird eine bestimmte Strecke in einer festgesetzten Zeit absolviert. Bei der Dauermethode mit wechselnder Geschwindigkeit unterscheidet man die Wechselmethode und das sogenannte Fahrtspiel. Bei der Wechselmethode wird die Gesamtdistanz in kürzere und längere Teilabschnitte gegliedert, wobei die kürzeren Abschnitte mit höherer Intensität zurückgelegt werden. Inhalte des Fahrtspiels sind geländeabhängig. Beispiele sind Hügelsprints, Koordinationsläufe auf leicht abfallendem Gelände, Tempowechsel in ansteigendem Gelände und Tempowechsel mit längeren Abschnitten im Dauerlauftempo.
  • Intervallmethode: Jedes Intervalltraining stellt eine Kombination aus Belastungs- und Erholungsphasen dar. Man unterscheidet extensives und intensives Intervalltraining. Das extensive Intervalltraining ist gekennzeichnet durch einen hohen Umfang und relativ geringe Intensität, das intensive Intervalltraining durch relativ geringen Umfang und hohe Intensität. Intensität und Umfang bestimmen sich durch die Länge der Teilstrecken, die Geschwindigkeit der Streckenbewältigung, die Anzahl der Wiederholungen und Serien und die Pausenlänge bzw. -gestaltung. Kennzeichen eines Intervalltrainings ist das Prinzip der lohnenden und