Springe zum Inhalt

Rehabilitationssport

Der Verein arbeitet an der Einrichtung von Rehasportgruppen!

Unsere Rehasportgruppe  Orthopädie  startet ab 30.08.21

und ab 21.01.2022 Sport in der Krebsnachsorge!

"Endlich wieder fit und leistungsfähig",

wir wollen ihnen dabei helfen. 

 

Ziele Rehasport

Neben der Eingliederung ins Berufs- und Alltagsleben verfolgt der Rehasport weitere Ziele. So soll der Teilnehmer nach Ablauf der Maßnahme motiviert werden, die erlernten Übungen in Eigenverantwortung oder in einem Sportverein durchzuführen. Das finale Ziel lautet, den Rehasportler dauerhaft zu einer gesunden Lebensweise mit regelmäßiger sportlichen Betätigung zu bewegen. Diese Möglichkeit bietet Ihnen unser Verein mit seinem Angebot. 

Rehabilitationssport, kurz Rehasport, ist eine für Behinderte und von einer Behinderung bedrohte Menschen entwickelte Leistung mit dem Ziel, die Betroffenen auf Dauer in das Arbeitsleben und in die Gesellschaft einzugliedern. Es handelt sich hierbei um eine ergänzende Maßnahme nach § 64 Abs. 1 Nr. 3 und 4 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX). Er wird primär von den Krankenkassen mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe zur Verfügung gestellt und über einen begrenzten Zeitraum bewilligt.

Die Kostenträger des Rehabilitationssports können die Rentenversicherung, die Krankenkasse oder die Unfallversicherung sein. Die Verordnung muss durch einen Arzt ausgestellt werden. Die Durchführung wird in Gruppen, mit dafür speziell ausgebildeten Übungsleitern sichergestellt. Neben der Rehabilitation, soll der Übende motiviert werden, nach dem Ablauf der Leistung weitere Kurse / Angebote im Sportverein zu nutzen. Seit Inkrafttreten des SGB IX zum 1. Januar 2001 besteht ein Rechtsanspruch auf Kostenübernahme für den Rehabilitationssport. 

Rehasport kann als Erstverordnung durch einen zugelassenen Arzt verordnet werden z.B.

  • 50 Übungseinheiten in 18 Monaten (Regelfall)
  • 120 Übungseinheiten in 36 Monaten (nur bei festgelegten bzw. chronischen Erkrankungen möglich)

Diese erfolgen zu festen Zeiten in geleiteten Übungsgruppen durch entsprechend qualifizierte Übungsleiter nach Punkt 14.1 und 14.2 der Rahmenvereinbarung. In der Regel ein- bis zweimal pro Woche (je nach Empfehlung) zu je mindestens 45 Minuten (Herzsport  60 Minuten).

Informationen-für-Ärzte

Der Rehabilitationssport wird grundsätzlich in Gruppen von gemeinnützigen Vereinen angeboten.

Ihre  5 Schritte zur Teilnahme am Reha-Sport

Informationen-für-Rehasportler*innen

1. Schritt: Körperliche Beschwerden
Wenn körperliche Beschwerden vorhanden sind, kann Ihnen Ihr Arzt eine Verordnung über Rehasport ausstellen. Die Entscheidung, welche Behandlungsmaßnahme für Sie geeignet ist, obliegt dem behandelnden Arzt.  

2. Schritt: Arztbesuch
Wenn Ihr Arzt den Rehasport befürwortet, stellt er Ihnen die Verordnung 56, Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport“ aus. Wichtig ist das Kreuz auf der Verordnung beim Rehabilitationssport und nicht beim Funktionstraining.

3. Schritt: Verordnung über Rehasport
Diese Verordnung 56 muss vor der Teilnahme am Rehasport von Ihrer Krankenkasse genehmigt werden! Sie müssen ebenso auf der Rückseite der Verordnung unterschreiben.

4. Schritt: Terminvereinbarung
Sobald die Genehmigung durch Ihre Krankenkasse vorliegt, können Sie sich einen Anbieter für Rehasport suchen und einen Termin vereinbaren. Bei uns melden sie sich per Mail unter sportundgesund@gmx.de an, wenn Plätze frei sind (ggf. Warteliste) nimmt der Verein Kontakt mit ihnen auf.

5. Schritt: Teilnahme am Rehasport
Mitmachen kann jeder, der eine Verordnung vom Arzt ausgestellt bekommen und von der Krankenkasse / Rentenversicherer genehmigt bekommen hat. Der Teilnehmer hat unmittelbar bei jeder Übungsstunde auf seiner Teilnehmerliste die Teilnahme mit seiner Unterschrift zu bescheinigen.

6. Schritt: Sport nach Ende der Verordnung                               

Wenn sie keine weitere Verordnung von ihrem Arzt mehr bekommen, können sie als Kursteilnehmer oder als Mitglied des Vereins Sport und Gesund Schöffengrund e.V.  z.B. unsere zertifizierten  Gesundheitssport Angebote  "Alltag in Bewegung" und Rundum Fit oder andere Angebote des Vereins nutzen.