Springe zum Inhalt

Sport für den Stütz- und Bewegungsapparat (Orthopädie)

Die  3 Rehasportgruppen "Orthopädie" sind zertifiziert
und starten in der Gymnastikhalle Neukirchen!
Montag 18:00 bis 19:00 Uhr, Mittwoch 17:30 bis 18:30 Uhr
und Freitag 18:30 bis 19:30 Uhr
 
WAS WIRD GEBOTEN?
WAS ERWARTET SIE IN IHRER GRUPPE?

In den Sportgruppen Wirbelsäulen- und Haltungsschäden finden Sie Menschen, die ähnlich wie Sie von einer Einschränkung betroffen sind. Neben dem gemeinsamen Sporttreiben ist auch der Austausch mit anderen ein wichtiges Element des Rehasports.

  • Es sind max. 15 Teilnehmer mit Ihnen zusammen in der Gruppe
  • Verordnung muss vor der Teilnahme von der Krankenkasse genehmigt werden und beim Verein zwecks Prüfung und Erstellung Teilnahmeliste vorliegen (Tel. 06445-7474) 
  • Die Dauer einer Übungsveranstaltung beträgt 60 Minuten: 45 Minuten Trainingseinheit und 15 Minuten organisatorisches
  • Wir bieten eine Gruppengymnastik mit verschiedensten Kleingeräten an (Bälle, Bänder, Hanteln etc.)
  • Dabei steht immer der ganze Mensch im Mittelpunkt.
  • Ziel ist es, die gesundheitliche Verfassung des Körpers, zum Beispiel bei schmerzhaften Bewegungseinschränkungen, nach einem Unfall, oder Fehlbelastung durch bestimmte Maßnahmen wiederherzustellen. Diese werden durch den Arzt verordnet und von den Krankenkassen getragen. Bei Rehabilitationssport geht es aber auch darum, die Patienten zu motivieren, im Anschluss weiterhin Fitness zu machen und auf die eigene Gesundheit zu achten.

Zeit:Montag,18:00 bis 19:00 Uhr, Mittwoch 17:30 bis 18:30 Uhr und Freitag 18:30 bis 19:30 Uhr
Kontaktliste bzw. Warteliste eingerichtet
Teilnehmer:jeweils max 15
Dauer:45 Min + 15 Min OrgzeitOrt:Gymnastikhalle Neukirchen
Termine:ganzjährig Leitung:Petra, Andrea und Emely
Mitglieder und Nichtmitglieder mit genehmigter Verordnung:keine zusätzlichen Kosten/Gebühren.
Bemerkungen:Die Verordnung muss von der Krankenkasse genehmigt seinKontakt:Bitte nehmen sie unter der E-Mail: sportundgesund@gmx.de Kontakt mit uns auf!

Welche Dinge müssen Sie zu Ihrem Training in die Gruppe mitbringen? 

  • Bitte kommen Sie rechtzeitig umgezogen zum Beginn Ihrer Rehasportgruppe
  • Unterschreiben sie bei jeder Teilnahme die Teilnahmebescheinigung
  • Abstände einhalten
  • Bitte bringen Sie eine eigene Gymnastikmatte, Theraband und ein Handtuch mit
  • Trinken in einer Plastikflasche ist erwünscht
  • Sportkleidung/bequeme Kleidung
  • Saubere Sportschuhe, die Sie erst vor Ort anziehen
  • Evtl. eine Nackenrolle/Kissen, falls Sie starke Beschwerden bei Übungen in Rückenlage im Bereich des Nackens haben

Wo melden Sie sich ab, wenn Sie durch irgendwelche Gründe nicht am Training teilnehmen können?

Bitte teilen Sie so früh wie möglich dem Verein/Übungsleiterin mit, dass Sie nicht am Rehasport teilnehmen können. Dies bedeutet bei geplanten Fehlzeiten (z.B. Urlaub) dem Übungsleiter dementsprechende Fehlzeiten mitzuteilen. Bei ungeplanten Ausfällen melden Sie sich bitte ebenfalls telefonisch beim Übungsleiter*in ab .

 

Orthopädische Erkrankungen

Sport für den Stütz- und Bewegungsapparat (Orthopädie) ist ein Gesundheitskurs für alle, die unter körperlichen Beschwerden leiden. Dies können z.B. Haltungsschäden, Rücken/Wirbelsäulen Probleme, Schulter,-Knie,-Hüft- oder Gelenkschmerzen sein. Auch nach einem Bandscheibenvorfall oder bei Osteoporose, Arthrose oder Morbus Bechterew kommt Rehasport in Betracht.

Im Mittelpunkt des Rehasport Angebots stehen dosierte Kräftigungsübungen, funktionelle Gymnastik, die Verbesserung von Flexibilität und Beweglichkeit, Koordinationsübungen und verschiedene Entspannungstechniken. Die Teilnehmer lernen ihren Körper neu wahrzunehmen, Schonhaltungen zu vermeiden und Gelenkbeschwerden sowie Rückenschmerzen vorzubeugen.

Trainingsinhalte sind u.a.: 

  • Aufbau einer gesunden Körperhaltung
  • Aufrichtung der Wirbelsäule
  • Erhalt/ Aufbau der Muskulatur und Knochendichte (für eine Osteoporose-Prophylaxe) 
  • Transfer zum rücken-gerechten und gelenk-schonenden Alltagsverhalten (Stehen, Sitzen, Liegen, Bücken, Heben, Tragen, Dreh-& Scherbewegungen, etc.)
  • Verringerung von Schonhaltungen und Fehlerkorrekturen 
  • Aufbau der gelenkumspielenden Muskulatur bzw. Aufbau einer ausbalancierten Rückenmuskulatur
  • individuelle Übungen für den Rücken und die Gelenke für zu Hause 
  • Dehnübungen und Beweglichkeitstraining für eine Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit und zur Verbesserung der Flexibilität im Rücken und der Wirbelsäule
  • Schmerzreduktion
  • verschiedenen Entspannungstechniken zur Entlastung und Auflösung von Verspannungen  

Die Bewegungstherapie ist so aufgebaut, dass die körperliche Belastbarkeit dauerhaft verbessert und stabilisiert wird und die Teilnehmer Freude an der Bewegung erleben. Gerne dürfen sie auch während bzw. nach der Verordnung unser gesamtes Angebot als Mitglied nutzen.