Springe zum Inhalt

Fitness

Unter Fitness wird im Allgemeinen körperliches und oft auch geistiges Wohlbefinden verstanden. Fitness drückt das Vermögen aus, im Alltag leistungsfähig zu sein und Belastungen eher standzuhalten.

Als Fitnesstraining werden freizeitsportliche Aktivitäten bezeichnet, die dazu dienen, die Gesundheit und körperliche Leistungsfähigkeit  (Fitness) zu erhalten oder zu verbessern. Damit unterscheidet sich Fitnesstraining auf der einen Seite von Leistungssport bzw. von ambitioniertem Freizeitsport, wo ein sportliches Ziel zu erreichen im Vordergrund steht

Das Risiko für Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt und Fettleibigkeit kann durch ein gezieltes Fitnesstraining verringert werden. Menschen, die sich aktiv fit halten, gelten als gesünder und haben, statistisch gesehen, eine höhere Lebenserwartung.

Zur Fitness von Körper und Geist gehört zum einen eine regelmäßige körperliche Betätigung, zum anderen eine gesunde, ausgewogene und nähr- wie ballaststoffreiche Ernährung. Ungesunde Ergänzungsmittel (Doping, Anabolika) sind mit Fitness genauso wenig zu vereinbaren wie die Beschränkung auf reines Krafttraining.


Bauch, Beine und Po

Du hättest gerne einen flachen Bauch, einen straffen Po und schlanke Beine? Bei diesem Kursangebot kein Problem. Bauch-Beine-Po Training ist ein effektives, intensives Kraftausdauertraining mit dem Schwerpunkt auf Bauch, Beine und Po. Die Kräftigungssequenzen fokussieren neben der Bein-/ Gesäßmuskulatur auch die Oberkörper- und Core-Muskulatur. Ziel ist, die Muskulatur zu kräftigen, in Form zu bringen und die Fettverbrennung anzukurbeln. Zusatzgeräte wie Steps, Hanteln, Brasils und Therabänder kommen regelmäßig zum Einsatz. Nach einem intensiven Warm-up mit einfachen Schrittfolgen folgen Kräftigungsübungen und Dehnungsübungen.

Zirkeltraining ist ein ganzheitliches Trainingskonzept, das sowohl die Kraft als auch Ausdauerleistung höchst effizient fordert und fördert. Zirkeltraining ist eine Trainingsmethodik im Sport, die durch abwechselnde Belastungs- und Erholungsphasen gekennzeichnet ist. Dabei werden die Erholungsphasen von der Dauer und Intensität so gestaltet, dass sich der Organismus nicht vollständig erholen kann. In einem sogenannten „Workout“ trainiert man zusammen mit anderen intensiv in einer motivierenden, zeitkomprimierten und modernen Form. Moderne Übungen und Trainingsgeräte lassen keine Langeweile aufkommen. Es verbessert die Fähigkeiten in den Bereichen Kraft, Kraftausdauer, Schnellkraft, Schnelligkeit, Flexibilität, Reaktionsfähigkeit, Balance, Koordination und Genauigkeit. Das Training zeichnet sich durch individuelle, funktionelle Übungen mit hoher Intensität aus, es ist ideal zum Abnehmen geeignet und kann auch ergänzend zu anderen Sportarten wie Fußball, Handball und Lauftraining usw. betrieben werden. Durch die unvollständige Erholung wird ein starker Trainingsreiz gesetzt. Intervalltraining hat je nach Ausprägung der Übungen das Ziel, die Kraftausdauer, die Schnelligkeitsausdauer, die Laktoseintoleranz, den Laktatabbau, die maximale Sauerstoffaufnahme  zu verbessern. Weiterhin kann das Zirkeltraining zur Verbesserung und Ökonomisierung der Bewegungsabläufe (inter- und intramuskuläre Koordination) beitragen. 

Pilates

Pilates ist ähnlich wie Yoga ein systematisches Ganzkörpertraining, bei dem vor allem die Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur gestärkt wird. Durch Pilates erlernen Sie eine bessere Bewegungskontrolle und Koordination und senken Ihr Verletzungsrisiko. Das bewusste Loslassen soll außerdem helfen, Verspannungen aufzufinden und zu lösen.

Rundum Fit

In der Regel wird die Gymnastik von ausgebildeten Übungsleitern in Gruppen durchgeführt, wobei die Teilnehmer im Allgemeinen mindestens das 55. Lebensjahr erreicht haben sollten. Entsprechend dosiert und ausgewählt kann dieses Bewegungsangebot bis ins hohe Alter und auch bei Behinderungen in Anspruch genommen werden. Ihre Übungen schulen vor allem die natürlichen Bewegungen und sind im Wesentlichen der allgemeinen Gymnastik entnommen. So können Lockerungs-, Dehn- und Kräftigungsübungen die Elastizität des Bewegungsapparates trainieren. Übungen gegen Haltungsschwäche werden notwendig, und Koordinations-, Reaktions-, Geh- und Gleichgewichtsübungen erhalten die Sicherheit der Motorik, um vor Ungeschicklichkeiten und Unfällen zu bewahren. Aber auch die Förderung von Flexibilität sowie Übungen, die das Gehirn trainieren gehören zum Programm jeder Übungsstunde. Die Seniorengymnastik hilft, die körperliche und geistige Mobilität zu erhalten oder zu verbessern und weitgehend Pflegebedürftigkeit zu vermeiden. In Einzelfällen, z. B. nach Erkrankung oder bei Alterskrankheiten, ist die Einwilligung des Hausarztes erwünscht. 

Alltag in Bewegung

Das Angebot "Alltag in Bewegung" für Frauen und Männern ab 60 Jahren, zeigt wie sie nachhaltig mehr Bewegung in ihren Alltag integrieren können, um ihre Gesundheit aktiv zu fördern. Es zielt  darauf ab, die für den Alltag wichtigen Fähigkeiten, wie Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit möglichst alltagsnah zu trainieren. Jede Kursstunde hat ein spezielles Thema, z.B. Tragen, Heben, Treppensteigen, Liegen, Sitzen, Gehen, Geselligkeit, Sturzprävention etc.

Rückenfit

Das Ziel eines Rückentrainings ist letzten Endes der Muskelaufbau und die Kräftigung der Rückenmuskulatur. Dieser Muskelaufbau wird durch Dehnungsübungen ergänzt, so dass auch muskulären Dysbalancen entgegengewirkt wird. Diesem Ziel dient auch die gleichzeitige Kräftigung der Bauchmuskulatur, die zusammen mit der Rückenmuskulatur für die Stabilität des Oberkörpers verantwortlich ist. Ein Rückentraining sollte also immer zusammen mit einem Bauchmuskeltraining durchgeführt werden.

Ein Rückentraining kann sich aus vielen unterschiedlichen Übungen zusammensetzen. Die meisten werden ohne Geräte oder Hilfsmittel durchgeführt, aber man kann auch mit Expandern, Gummibändern oder auch mit Kurz- oder Langhanteln trainieren. In jedem Fall ist es günstig, in einem Kurs die korrekte Ausführung der Übungen zu erlernen, damit Verletzungen möglichst vermieden werden. 

Personal Training

Dieses Angebot richtet sich an all diejenigen welche lieber in einer eins zu eins Betreuung anstatt in einer Gruppe trainieren. Das Konzept ist simpel, der Erfolg riesig. Gemeinsam werden wir an Ihren sportmotorischen Fähigkeiten arbeiten. Dazu gehören die 5 Komponenten Ausdauer, Kraft, Koordination, Beweglichkeit und Schnelligkeit. Durch die auf Sie persönlich abgestimmten Trainingseinheiten erreichen Sie ihre Ziele nachgewiesen schneller und effizienter als beim Training in einer Gruppe.

 

Unser Sportbetrieb läuft!

Bitte Hygiene- und Abstandsregeln einhalten

und unbedingt Körperkontakt vermeiden!

Es können nur Personen am Lauftreff und an den Kursen teilnehmen, die die folgenden Bedingungen erfüllen:

 Aktuell bzw. in den letzten 14 Tagen keine Symptome einer SARS-CoV-Infektion (Husten, Halsweh, Fieber/erhöhte Temperatur, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, allgemeines Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen).
 Kein Nachweis einer SARS-CoV-Infektion in den letzten 14 Tagen.
 In den letzten 14 Tagen kein Kontakt zu einer Person, die positiv auf SARS-CoV getestet worden ist.

In allen anderen Fällen ist die Teilnahme am Sportbetrieb untersagt.